reflections

«Es gibt nichts, das nicht einen zweiten Gedanken wert ist»

Das Kommunikations-Portal persoenlich.com hat heute in den Rundordnern der Werbeagenturen gegraben und eine Reihe von Sujets veröffentlicht, die aus diversen Gründen schliesslich so nie veröffentlicht worden sind.

Auch eine Arbeit für die Weltwoche von Lesch und Reinhold ist dabei, die ich hier gerne wiedergeben möchte, da ich der Meinung bin, dass sie unter anderem auch zu aktuellen Debatten hier und anderswo passt:

    "Die Weltwoche hat diese Kampagne -- eine von mehreren -- nicht genommen, weil das Team Lesch und Reinhold eigentlich bereits die Agentur war, dann mit neuer Marketingchefin aber wieder doch nicht, dann aber plötzlich wieder schon, und dann wurde aus heute bekannten Gründen alles plötzlich nochmals ganz neu. Schaunmermal, wie der Roger das Blatt neu ausrichtet."

6.7.11 15:58

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung